Das WKTheater

Das über die regionalen Grenzen hinaus bekannte WKTheater wurde im Jahre 1989 im Rahmen des damals noch jungen Waldbröler Kulturtreff von Ulrich E. Hein gegründet; heute leitet es Thorsten Schmidt.

In den bisher über 60 unterschiedlichen Produktionen im Bereich Schauspiel, Komödie, Musiktheater, Kabarett und szenischer Lesung wirken Amateure und Semi-Profis mit, die alle eine allgemeine Grundausbildung mitmachen und z.T. umfangreiche Bühnenerfahrung haben, auch in anderen Produktionen und Gruppen. Im Jahr 2013 wurde das WKTheater für "hervorragende Theaterarbeit" (so Landrat Hagen Jobi) mit dem Kulturförderpreis des Oberbergischen Kreises ausgezeichnet.

Wir sind stolz auf diese Auszeichnung, die uns zugleich ein Ansporn für die nächsten Jahre ist.


Außer mit eigenen Produktionen ist das WKTheater immer wieder präsent im Rahmen anderer Veranstaltungen im Oberbergischen und darüber hinaus. Jährlich erarbeitet das Theater mindestens eine Großproduktion, die normalerweise in einer Staffel en suite gespielt wird. Hinzu kommen kleinere Produktionen, die über das ganze Jahr die stete Präsenz des Theaters garantieren und Bürgern wie Gästen in Waldbröl abwechslungsreiche und anspruchsvolle Unterhaltung bieten.


Wir möchten Sie an dieser Stelle darüber informieren, dass wir wegen der Erkrankung eines Darstellers, die einen längeren Krankenhausaufenthalt erforderlich macht, unsere Premiere von "IMMER NIE AM MEER" auf Februar 2020 verschieben müssen. Weitere Informationen zum Stück finden Sie auf unserer Website http://www.wktheater.de.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 


IMMER NIE AM MEER

Theaterstück von Bernd Steets
Regie Thorsten Schmidt

Drei Männer sind unterwegs auf einer einsamen Landstraße. Ihr Auto ist ein ausgemusterter Dienstwagen des früheren österreichischen Bundespräsidenten Waldheim, günstig bei eBay erstanden. Im nächtlichen Wald kommt ihr Auto von der Straße ab. Verletzt, eingekeilt und ohne Aussicht auf Entkommen warten sie auf Rettung. Ihr einziger Proviant sind eine Schüssel Kartoffelsalat und einige Flaschen Sekt. Wut- und Angstanfälle wechseln mit überdrehter Heiterkeit und verzweifelten Weinkrämpfen. Und als die ersehnte Sirene ertönt, müssen sie bald feststellen, dass das nur die Ankündigung der Hölle auf Erden ist.

„Ein Drama über das Ende aller Hoffnungen“; „…unterhaltsamstes Theater mit brutal beklemmenden und zum Brüllen komischen Szenen.“ (Hamburger Morgenpost)

Mit: Peter Becker, Lukas Krumm, Kurt Mai, Lara Saynisch und Kaspar J. Zekorn.

Premiere: 08.02.2020, 20 Uhr
Weitere Vorstellungen:
09.02.2020, 15 Uhr
12.02.2020, 20 Uhr
14.02.2020, 20 Uhr
15.02.2020, 20 Uhr

Alle Vorstellungen in der Aula Waldbröl, Goethestraße. Karten zu 10,- Euro (ermäßigt 8,- Euro) an der Abendkasse oder online unter http://karten.wktheater.de. Weitere Informationen zum Stück unter http://wktheater.de.

IMMER NIE AM MEER oder IM WALDHEIM
Theaterstück von Bernd Steets nach Christoph Grissemann, Dirk Stermann, Heinz Strunk, Jörg Kalt und Antonin Svoboda.
Inszenierung und Regie: Thorsten Schmidt.
Bühne und Technik: Jan Ising, Sven Kubeile, Jonas Pardeyke, Bernd Radzwill, Michel Rothstein und Kaspar J. Zekorn.
Aufführungsrechte durch edition Smidt, Pullach im Isertal.

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Schmidt
Theaterleiter