Samstag, 20. Januar 2018

Aula des HGW

 

Frau Höpker bittet zum Gesang

Eintritt: 15,- € zzgl. Vorverkaufsgebühr ( 0,50€)

Veranstalter: WKT, Wir für Waldbröl GmbH

Nur Steh-Plätze!

 

Tickets: WIR FÜR WALDBRÖL GmbH, Hochstr. 11, Waldbröl

Tel. 02291/90 99 808

online: info@wir-fuer-waldbroel.de


Waldbröler Kammerorchester

Sa. 9.12.16     17.00 Uhr ev. Kirche Odenspiel

 

Orchester spielen zum Advent

 

Musik und Texte zur Weihnachtszeit unter dem Motto „Wir ziehen vor die Tore der Stadt“ haben das Jugendorchester „Fiddlesticks“ und das Waldbröler Kammerorchester für eine musikalische Andacht im Advent zusammengestellt.

Diese findet am 9. Dezember 2017, um 17 Uhr in der evangelischen Kirche in Odenspiel statt.

Lieder, besinnliche und humorvolle Texte stimmen auf die Weihnachtszeit ein. Dazu spielen die Orchester berühmte Werke von Nicolai Rimski-Korsakow und Antonio Vivaldi. Unter anderem steht das Concerto op. 3,10 des Venezianers für 4 Violinen und Orchester auf dem Programm. Auch Freunde der modernen, jazzigen Musik kommen nicht zu kurz: ein Überraschungsgast und Christmas-Pops sorgen für einen swingenden Ausklang.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

 

Veranstalter: Kammerorchester


2. und 3. Dezember 2017     11.00 bis 20.00 Uhr

Markthalle Waldbröl

 

Waldbröler Weihnachtsmarkt

Wie schon in den vergangenen Jahren finden Sie auch an diesem ersten Adventswochenende den Waldbröler Kulturtreff in der Waldbröler Markthalle. Neben Ungewöhnlichem aus verschiedenen Museumsshops sind auch Karten für das "Frau Höpker bittet zum Gesang" Konzert bei uns erhältlich. Ausserdem gibt es in diesem Jahr ganz neu die "Waldbröl - Plätzchenausstecher" zum Preis von 4,-€ an unserem Stand.

Nach dem Weihnachtsmarkt sind die Ausstecher in der Wir für Waldbröl GmbH und bei Uhren und Schmuck Saynisch erhältlich.

Veranstalter: Wir für Waldbröl, WKT


Montag, 13. November 2017   19.30 Uhr

Bürgerhauskeller (hinterer Eingang) Kaiserstr. 82

 

Literaturabend

D.H. Lawrence in Waldbröl  Mai 1912

 

Kurt Mai stellt die Spuren in seinem Werk vor

 

Veranstalter: WKT, Lieber Lesen, Stadtbücherei Waldbröl

Eintritt frei


Pierre Bonnard (1867-1947) Das Fenster, 1925 Öl auf Leinwand, 108,6 x 88,6 cm Tate, London © VG Bild-Kunst, Bonn 2017 / Foto: Tate, London 2017
Pierre Bonnard (1867-1947) Das Fenster, 1925 Öl auf Leinwand, 108,6 x 88,6 cm Tate, London © VG Bild-Kunst, Bonn 2017 / Foto: Tate, London 2017

Samstag, 21. Oktober 2017  8.30 Uhr

Busbahnhof

 

Matisse-Bonnard "Es lebe die Malerei"

Museumsfahrt zum Städelmuseum Frankfurt

 

Abfahrt: 8.30 Uhr Marktplatz, Rückkehr ca. 18.00 Uhr

Fahrtkosten: Mitglieder 30€,  Nichtmitglieder 35,-€

Kosten sind vor Fahrtantritt zu zahlen

 

Verbindliche Anmeldung bis zum 13. Oktober bei:

Wir für Waldbröl GmbH  02291/9099808

oder Ulrich Becker           02291/5346

oder ulrich.becker@t-online.de

 

Veranstalter: WKT

 

 

„Französische Kunst hat im Städel Museum eine lange Tradition. Henri Matisse und Pierre Bonnard – beide Maler sind in unserer Sammlung vertreten – waren schon zu Lebzeiten weit über die Grenzen Frankreichs hinaus bekannt. Unsere Herbstausstellung ermöglicht es dem deutschen Publikum erstmals, beide Künstlerfreunde in einem faszinierenden Dialog zu sehen und den in Deutschland bislang noch weniger bekannten Bonnard mit einer Vielzahl seiner bedeutendsten Werke zu entdecken“, erklärt Städel Direktor Philipp Demandt.
Der Titel der Ausstellung, „Es lebe die Malerei!“, beruht auf dem programmatischen Ausruf, mit dem Matisse seinen Freund Bonnard am 13. August 1925 grüßte. Die wenigen Worte auf einer Postkarte aus Amsterdam waren der Beginn eines über 20-jährigen Briefwechsels, der von tiefer gegenseitiger Wertschätzung zeugt. Beide verlegten ihren Lebensmittelpunkt aus der Kunstmetropole Paris an die Côte d'Azur und behaupteten von dort ihren Ruf als führende Protagonisten der europäischen Kunstszene. ln der Malereigeschichte werden die Kollegen trotz ihrer markanten zeitlichen Nähe oft zwei entgegengesetzten Strömungen zugerechnet: Bonnard, mit seinem luftigen, lockeren Pinselduktus und dem Einsatz zarter, flirrender Pastellfarben als letzter großer Erbe des Impressionismus; Matisse, mit seinem Interesse für grelle Farben und flächige, stark konturierte Bildkompositionen als ein weit ins 20. Jahrhundert weisender Pionier der Abstraktion. Durch die Gegenüberstellung der eng befreundeten Kollegen hinterfragt die Ausstellung diese gängige Rezeption der beiden Künstler und hebt ihren jeweiligen Beitrag zur Entwicklung der modernen Malerei hervor.


Donnerstag, 19.10.2017    19.00 Uhr

Bürgerhauskeller, Kaiserstr. 82, hinterer Eingang

 

Literaturabend

Waldbröl schreibt

Autoren lesen selbst verfasste Texte

 

Eintritt frei

Veranstalter: WKT, Stadtbücherei, Lieber Lesen

 

Unsere Veranstaltungsreihe Waldbröl schreibt geht nun schon in die 6. Runde. Es hat sich ein kleiner fester Stamm von Autoren herausgebildet, zu denen immer wieder neue stoßen.

Gedichte, kleine Geschichten, Erlebtes und Erdachtes, manchmal sogar ganze Romane liegen in den Schubladen und warten auf ihr Publikum.  

Der WKT und die Stadtbücherei möchten eine Bühne bieten, um diese Werke der Öffentlichkeit vorzustellen. 

Zu dieser Veranstaltung möchten wir wieder alle in und um Waldbröl Wohnende herzlich einladen, ob Sie nun Ihre eigenen Texte vorstellen oder einfach nur zuhören möchten.

Nachdem in den ersten Veranstaltungen der Zeitrahmen oft etwas knapp erschien, haben wir inzwischen die Lesezeit auf 7 Minuten erweitert.

Themen und Textsorten sind der Autorin/dem Autor überlassen. Die Texte müssen nur aus der eigenen Feder stammen,

Weitere Informationen Vera Schoefer 02291/9099006 (Meldungen sind auch am Abend noch spontan möglich.)


Montag, 9. Oktober 2017   19.00 Uhr

Rathaus der Stadt Waldbröl

 

Kunstausstellung

Zwischenräume

Ausstellung der Malschüler Atelier Susanne Klein

Brunhilde Bach, Daniela Knipp, Leo Lichtenthal,

Regine Michels, Ute v. Olleschik, Ingrid Schloten,

Monika Wiebecke

 

Begrüßung durch:

Bürgermeister Peter Koester

Einführung durch:

Kurt Mai, Vorsitzender des Waldbröler Kultur Treff e. V.

 

Die Ausstellung ist in der Zeit vom 9.10. bis 24.11.2017 zu den üblichen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zu besichtigen

 

 

Seit über 20 Jahren besteht der Donnerstags - Mal- und Zeichenkurs im Atelier Susanne Klein.

Einige der Malschüler sind von Anfang an dabei.

Sie arbeiten in den unterschiedlichsten Techniken, haben aber alle eine spezielle Sichtweise auf die Dinge gelernt, die ihnen die zeichnerische und malerische Umsetzung von Motiven leichter macht:

Sie sehen „Zwischenräume“.

Lassen Sie sich von den Ergebnissen überraschen und beeindrucken!


Samstag, 30. September 2017    13.00 - 18.00 Uhr

Bürgerhauskeller (hinterer Eingang,) Kaiserstr. 82

 

Kunst für einen guten Zweck

Bilderausstellung mit Verkauf

 

Erlös und Spenden zugunsten des Vereins "Wir helfen vor Ort" und des Repaircafés

Bewirtung durch den WKT und die WfW GmbH

Veranstalter: WKT, Wir für Waldbröl GmbH, Repaircafé

 

Für das leibliche Wohl ist gesorgt

Musikalische Untermalung durch Rosi Spies

 

Die KünstlerInnen der Stadt Waldbröl wollen zeigen, was sie können und gleichzeitig etwas Gutes tun!

Auf Initiative von Vera Schoefer, dem Waldbröler Kulturtreff und der Wir für Waldbröl GmbH haben sich 15 Künstler zusammengefunden, die ihre Werke im und vor dem Bürgerhauskellerin der Kaiserstr. 82 präsentieren.

Mit der Benefizaktion "Kunst für den guten Zweck“möchten die KünstlerInnen den Waldbröler Verein

“Wir helfen vor Ort” unterstützen, welcher sich für benachteiligte Kinder, Jugendliche und Senioren einsetzt.

Sie, Ihre Familie und Freunde sind herzlich eingeladen!


Sonntag, 10. September 2017  11.00 bis 18.00 Uhr

Schladernerstr. 1

 

Kunst & Kuchen bei Kunz

 

Die Familie des 2010 verstorbenen Waldbröler Künstlers Hermann Kunz präsentiert einen Querschnitt seiner Arbeiten aus 75 Jahren

 

Veranstalter: Familie Kunz

 

 


Montag, 7. August 2017   19.00 Uhr

Rathaus der Stadt Waldbröl

 

Vernissage

Susanne Klein - MEHR (MEER) SEHEN –

Seebilder und mehr

 

Begrüßung: Ulrich Domke, Stadt Waldbröl

                      Kurt Mai, Vorsitzender WKT

Veranstalter: WKT, Stadt Waldbröl

Eintritt frei

 

Die Ausstellung ist in der Zeit vom 07.08. bis 23.09.2017 zu   den üblichen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zu besichtigen

 

Das Wellenspiel und der weite Himmel mit seinen immer wieder sich verändernden Wolkenformationen fasziniert SUSANNE KLEIN und regt sie immer wieder aufs Neue zum Zeichnen und Malen an.

 

Susanne Klein wurde 1958 in Hamburg-Altona geboren, studierte von 1981-1985 Visuelle Kommunikation an der Fachhochschule Düsseldorf mit den Studienschwerpunkten Illustration und Fotografie.

Nach dem Studium war sie freiberuflich als Grafikerin und Illustratorin tätig.

Seit 1985 arbeitet sie als freie Künstlerin, ab 1993 im eigenen Atelier in ihrem Haus in Much. Dort gibt sie seit über 20 Jahren auch Zeichen- und Malkurse.

 

Ein Hauptthema ihrer Bilder ist seit Langem das Meer und die Küste. In unterschiedlichen Techniken findet man es immer wieder in ihren Gemälden. Daneben gibt es aber auch viele andere Motive, die sie faszinieren. Licht, Menschen, Natur, Abstraktionen und experimentelle Techniken. Sie lässt sich nicht gerne auf einen Stil festlegen, da sie sich dann eingeschränkt fühlt.

 

So arbeitet sie auch in fast allen Techniken – Aquarell, Acryl, Öl, Zeichnung, Pastell und Drucktechniken.


Freitag, 7. Juli 2017

ev. Gemeindehaus, Wiedenhof 12, Waldbröl

 

Wilhelm Sprang

Neues über Zuccalmaglio

Sammler? Dichter? Komponist?

Musikalische Begleiter:

Simone Nestler (Gesang), Timothy Peter Birney (Klavier)

Veranstalter: Waldbröler Kulturtreff e.V.,

Wir-für-Waldbröl GmbH

Eintritt frei, Spende erwünscht


 

Mittwoch, 28. Juni   20.00 Uhr

 

Buchhandlung Haupt, Kaiserstr. 39, Waldbröl

 

 

Autorenlesung

Thomas Lang, Immer nach Hause

 

Veranstalter: WKT, Buchhandlung Haupt

 

Eintritt: 10 €, Schüler 5€

 

Der Autor beschreibt die Entwicklung von Leben und Werk des noch jungen Hermann Hesse

 

(Gaienhofen 1907 – Bern 1918)

 

 

 

 

 


 

Dienstag, 25. April   19.30 Uhr

Bürgerhauskeller unterer Eingang

Kaiserstraße 82

 

 

Autorenlesung

 

Barbara Effer

Die mit dem Teddy spricht – Die Reise unseres Lebens

 

 

 

Veranstalter: Stadtbücherei, Lieber Lesen, WKT

 

Eintritt: frei

 

Die Autorin beschreibt die Entwicklung ihrer autistischen Tochter, die als Kind jeden Kontakt weggeschrien hat und heute als 46Jährige glücklich in einem Heim lebt.

 


 

Montag, 10. April , 19.00 Uhr

 

Rathaus Waldbröl

 

Vernissage

Recycling Art - Textilobjekte/Malerei
Edith Fischer

 

Begrüßung

Bürgermeister Peter Koester

 

Einführung
Kurt Mai, Vorsitzender des Waldbröler Kultur Treff e.V.

 

Musik
Wiltrud Weinecke, Gitarre

 

Die Ausstellung

endet am 27. Mai 2017

 

Veranstalter:

WKT, Stadt Waldbröl

Eintritt frei


Montag, 3. April    19.00 Uhr

Bürgerhauskeller unterer Eingang

Kaiserstraße 82

 

Jahreshauptversammlung

Download
Einladung Jahreshauptversammlung 2017
17 Einladung zur Jahreshauptversammlung.
Microsoft Word Dokument 47.5 KB

Samstag,  25. März 2017     20 Uhr    Premiere

Sonntag,   26. März 2017     16 Uhr

Mittwoch, 29. März 2017     20 Uhr

Freitag,     31. März 2017     20 Uhr

Samstag,    1. April 2017      20 Uhr

Aula des Hollenberg-Gymnasiums Waldbröl, Goethestraße

 

"TERROR"

Theaterstück von Ferdinand von Schirach

Inszenierung und Regie: Thorsten Schmidt

Karten zu 10 Euro (ermäßigt 8 Euro) an der Abendkasse

ab 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn

oder online unter www.wktheater.de

 

Eine Lufthansa-Maschine wird entführt. Der Terrorist droht, sie auf ein vollbesetztes Fußballstadion stürzen zu lassen. Entgegen dem Befehl seiner Vorgesetzten trifft der Kampfpilot Lars Koch die Entscheidung, das Passagierflugzeug abzuschießen, alle 164 Menschen an Bord sterben. Nun muss er sich vor Gericht verantworten: Ist er schuldig oder nicht? Die Zuschauer sind die Schöffen. Per Abstimmung entscheiden Sie, wie dieses packende Theaterstück ausgeht!


Montag, 6. März 2017    19.30 Uhr

Bürgerhauskeller (hinterer Eingang)

Kaiserstr. 82

 

Literaturabend Lies mal lieber

Eierlikörtage.

Das geheime Tagebuch des Hendrik Groen. 83 1/4 Jahre vorgestellt von Kurt Mai

und als Gast Dr. Hilka Feuerstein

 

Musik: Walter Köster               

Veranstalter: WKT,  Stadtbücherei Lieber Lesen

Eintritt frei


Di. 7. Februar 2017 19.00 Uhr

Rathaus der Stadt Waldbröl

 

Vernissage

Marianne Lemmen „weiter – weiter - leben“

Begrüßung: Uli Domke

Einführung: Kurt Mai, Vorsitzender WKT

 

Veranstalter: Stadt Waldbröl, WKT

Eintritt frei

Die Ausstellung ist in der Zeit vom 07.02.17 bis 31.03.17 zu den üblichen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zu besichtigen.

 

weiter - weiter - leben
zeigt symbolisch die Bilder von Pfl anzen und Tieren - unser Umgang mit Getreide und Gemüse, Fisch- und Vogelarten, Zucht und Wildtieren. Ein optischer Dialog zwischen nicht nur malerischen Flächen, die den Hintergrund für Bildinhalte zeigen. Unsere Welt ist beherrscht von Normen und Systemen aller Art. Aus dieser Erkenntnis beziehen die Bilder von Marianne Lemmen ihr Verständnis. Die Reihung und Wiederholung
zeigt die Systematisierung - der Mensch greift für seine Zwecke in den Naturzusammenhang, gegenwärtig in
einem so unübersehbaren Ausmaß, dass es des Schutzes der Natur bedarf.

 

www.marianne-lemmen.de


Samstag, 14. Januar 2017  20.00 Uhr

Aula des HGW

 

Frau Höpker bittet zum Gesang

Eintritt: 15,- € zzgl. Vorverkaufsgebühr ( 0,50€)

Veranstalter: WKT

Es handelt sich um eine Steh-Veranstaltung!

Die Veranstaltung ist ausverkauft!

Tickets: WIR FÜR WALDBRÖL GmbH

Tel. 02291/90 99 808

online: info@wir-fuer-waldbroel.de

 

Singen macht glücklich!

Deshalb hat Frau Höpker Piano & Gesang zu ihrer Profession gemacht und 2008 ein Veranstaltungsformat erfunden, bei dem man einfach mitsingen kann. Seitdem begeistert die charmante Künstlerin ihr Publikum mit einem einzigartigen musikalischen Gesangserlebnis und sorgt regelmäßig für ausverkaufte Häuser.


Montag, 12. Dezember 2016   19.00 Uhr

Rathaus der Stadt Waldbröl

 

Vernissage

Sabine Wallefeld "Heitere Melancholie"

Sabine Wallefeld trägt zur Ausstellungseröffnung Lyrik von Rilke und Eva Strittmatter in Korrespondenz zu den jeweiligen Bildern vor.

 

Begrüßung: Peter Koester, Bürgermeister

Einführung: Kurt Mai, Vorsitzender WKT

 

Veranstalter: Stadt Waldbröl, WKT

Eintritt frei

Die Ausstellung ist in der Zeit vom 12.12.16 bis 27.01.17 zu den üblichen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zu besichtigen.

 

Erst im letzten halben Jahr entwickelte sich - in der intensiven Auseinandersetzung mit der Lyrik Rainer Maria Rilkes - eine ganz eigene Art der malerischen Auseinandersetzung und Umsetzung. Inspiration für die Bilder sind Eindrücke aus dem gehörten oder gelesenen Wort. Die Liebe zum Wort, die Leidenschaft zur Lyrik, tritt in den Dialog zur Malerei. Ein spannender, spielerischer Prozess. Ein neuartiges Werden aus dem Wort. Ein malerischer Dialog mit der Lyrik, insbesondere der Lyrik Rilkes, aber auch anderer Dichterinnen und Dichter, wie Hilde Domin, Eva Strittmatter, Erich Fried, Hermann Hesse. Bilder entstehen, die mehr sind als Abbilder, ohne in die Abstraktion abzugleiten. Das Lied eines Gedichtes fließt auf Papier. Worte als Impuls. Ein Spiel mit Wasser und Farben, der den Rhythmus der Lyrik aufnimmt, ihm folgt, ihn vervollständigt.


Waldbröler Kammerorchester

Sa. 3.12.16     18.00 Uhr ev. Kirche Odenspiel

So. 4.12.16     17.00 Uhr kath. Kirche Schladern

 

Konzert zum Advent

Weihnachtsgeschichte aus dem Messias, Konzerte für Violinen und Orgel von Händel und Vivaldi.

Als Gast: gemischter Chor Germania Schladern

Eintritt frei

Veranstalter: Kammerorchester des WKT


26. und 27. November 2016     11.00 bis 20.00 Uhr

Markthalle Waldbröl

 

Waldbröler Weihnachtsmarkt

Wie schon in den vergangenen Jahren finden Sie auch an diesem ersten Adventswochenende den Waldbröler Kulturtreff in der Waldbröler Markthalle. Neben Ungewöhnlichem aus verschiedenen Museumsshops sind auch Karten für das "Frau Höpker bittet zum Gesang" Konzert bei uns erhältlich.

Veranstalter: Wir für Waldbröl, WKT


Paul Cézanne, Der Knabe mit der roten Weste, um 1888/90, Öl auf Leinwand, Stiftung Sammlung E.G. Bührle, Zürich, Foto: SIK-ISEA, J. P. Kuhn
Paul Cézanne, Der Knabe mit der roten Weste, um 1888/90, Öl auf Leinwand, Stiftung Sammlung E.G. Bührle, Zürich, Foto: SIK-ISEA, J. P. Kuhn

Samstag, 12. November

Abfahrt: 8.30 Uhr Marktplatz Waldbröl

 

Museumsfahrt

Von Dürer bis van Gogh – Sammlung Bührle trifft Wallraff

Ausstellung im Wallraf-Richartz- Museum Köln

 

Kosten: 28 € Mitglieder, 32 € Nichtmitglieder

(Fahrt, Eintritt, Führung)

Anmeldung bis spätestens 5. November

bei Ulrich Becker Tel. 02291/5346

 

Email: UlrichW.Becker@t-online.de

 

Veranstalter: WKT

 

 

 

 

 

Der Waldbröler Kulturtreff bietet am 12. November folgende Museumsfahrt mit Führung an:

Von Dürer bis van Gogh – Sammlung Bührle trifft Wallraff    Ausstellung im Wallraf-Richartz- Museum Köln

Die Schau vereint rund 70 Werke von Künstlern wie Cézanne, Degas, Manet, Renoir, van Gogh und Picasso und zeigt eine exquisite Auswahl der Bilder Bührles im Dialog mit eigenen Exponaten. Die Ausstellung ist ausschließlich in Köln zu sehen.


Montag, 31. Oktober 2016   19.00 Uhr

Rathaus der Stadt Waldbröl

 

Vernissage

"Perception" Acrylmalerei von Julia Moser

 

Begrüßung: Bürgermeister Peter Koester

Einführung: WKT-Vorsitzender Kurt Mai

Musikalische Untermalung der Vernissage

 

Ausstellungsende 7. Dezember 2016

Eintritt frei

Veranstalter: Stadt Waldbröl, WKT

 

Schon im Kindergarten hat man sie überwiegend am Mal- und Basteltisch gefunden. Durch den Impuls einer Lehrerin der weiterführenden Schule versuchte sie sich in der Leinwandmalerei und entdeckte ihr künstlerisches Talent und die Freude am Malen.

Nachdem sie sich zuerst an namhaften Künstlern wie Rosina Wachtmeister und ihren abstrakten Katzengemälde orientierte, entwickelte sie später eigene Ideen.

Malerei ist für sie mehr als das Erproben von Techniken und zufälligen Farbexperimenten. Sie ist für sie zunehmend ein Werkzeug, um über sich selbst zu erzählen.


Donnerstag, 27.10.2016     19.00 Uhr

Bürgerhauskeller, Kaiserstr. 82, hinterer Eingang

 

Literaturabend

Waldbröl schreibt

Autoren lesen selbst verfasste Texte

 

Eintritt frei

Veranstalter: WKT, Stadtbücherei, Lieber Lesen

 

Unsere Veranstaltungsreihe Waldbröl schreibt geht nun schon in die 5. Runde. Es hat sich ein kleiner fester Stamm von Autoren herausgebildet, zu denen immer wieder neue stoßen.

Gedichte, kleine Geschichten, Erlebtes und Erdachtes, manchmal sogar ganze Romane liegen in den Schubladen und warten auf ihr Publikum.  

Der WKT und die Stadtbücherei möchten eine Bühne bieten, um diese Werke der Öffentlichkeit vorzustellen. 

Zu dieser Veranstaltung möchten wir wieder alle in und um Waldbröl Wohnende herzlich einladen, ob Sie nun Ihre eigenen Texte vorstellen oder einfach nur zuhören möchten.

Nachdem in den ersten Veranstaltungen der Zeitrahmen oft etwas knapp erschien, haben wir inzwischen die Lesezeit auf 7 Minuten erweitert.

Themen und Textsorten sind der Autorin/dem Autor überlassen. Die Texte müssen nur aus der eigenen Feder stammen,

Weitere Informationen Vera Schoefer 02291/9099006 (Meldungen sind auch am Abend noch spontan möglich.)


Freitag, 23.9.2016   20.00 Uhr

Buchhandlung Haupt

 

Reinhard Wagner „Da war Schluss!“

Reinhard Wagner beschreibt seine Wanderung

und seine Begegnungen entlang der

ehemaligen innerdeutschen Grenze.

                                 

Eintritt: 8,- €

Veranstalter: Buchhandlung Haupt, WKT


Montag, 5. September 2016   19.00 Uhr

Rathaus der Stadt Waldbröl

 

Vernissage

Harmonien und Brüche in Farbe und Form    Malerei von Christne Evers

 

Musikalische Begleitung durch
Alexander Wied am Klavier

 

Ausstellungsende 20. Oktober 2016

Eintritt frei

 

Veranstalter: Stadt Waldbröl, WKT

 

 

 

 

Christne Evers, Jg. 1950, ist in Tübingen aufgewachsen und seit über 30 Jahren im Oberbergischen beheimatet.
Nach Studium der Werbegrafik und Kunstgeschichte in München, Studien-­ und Arbeitsaufenthalten in England und Italien arbeitete sie zunächst in einem kaufmännischen Beruf.
Seit 2000 widmet sie sich ausschließlich der Kunst mit Schwerpunkt Ölmalerei.
Ihre Bilder -­ sie behandeln vielfach Frauen-­Themen -­ sind eine Symbiose von Malerei und Zeichnung.
Den Harmonien von Farbe und Kompositon wirkt die Künstlerin entgegen: die Oberflächenstrukturen werden aufgebrochen, die Formen zerstört, verfremdet.
Diese Brüche gelten auch für ihre künstlerische Aussage.

www.christneevers.de


Montag, 4. Juli 2016     19.00 Uhr

Rathaus der Stadt Waldbröl

 

Vernissage

Formen aus der Natur - Anne Fabeck

 

Musikalische Begleitung durch die Jazzcombo     "Mellow Tone Trio"

Eintritt frei

Ausstellungsende: 26.8.2016

 

Veranstalter: Stadt Waldbröl, WKT

 

 

Anne Fabeck wurde 1951 in Jülich im  Rheinland geboren und beschäftigt sich seit 1990 intensiv, weitgehend autodidaktisch,  mit der Malerei.
„Jazz in der modernen Malerei:
Farbkompositionen, die wie Klänge sind. Farbe, Form und Harmonie - so die Betrachtung eines Journalisten anlässlich einer Ausstellung - sind die Klänge der Künstlerin.
Und wie im Jazz die Improvisation Spontaneität und Offenheit für Neues voraussetzt, so ist ihre Arbeitsweise weitgehend von Intuition bestimmt.
Indem sie von einem spontanen Entwurf ausgeht, entwickeln sich die Motive ihrer Bilder im Schaffensprozess weiter durch form- und farbbezogene Assoziationen.
Dieser Vorgang entfaltet seine eigene Dynamik, wobei bewusste und unbewusste Eindrücke aus der Natur mit ihrer faszinierenden Vielfalt sie ständig begleiten.“

annefabeck.artists.de


Samstag, 2. Juli 2016   8.00 Uhr Busbahnhof

 

Fahrt auf den Spuren Zuccalmaglios

nach Oberlahnstein, zur Marksburg und nach Stolzenfels

Kosten: 25,-€

Veranstalter: WKT

Anmeldung: Kurt Mai 02291/5111

In Oberlahnstein hat Zuccalmaglio mehrfach auf dem Gut seines Freundes, des Rentmeisters Gosebruch, gelebt und gearbeitet.

Auf Schloss Stolzenfels gegenüber hat ihn sein Freund, der Maler Stilke, beim Wiederaufbau des Schlosses als Modell für Gottfried von Boullion bei der Eroberung Jerusalems verewigt.


Montag, 6. Juni 2016  19.30 Uhr

Bürgerhauskeller (hinterer Eingang)

Kaiserstr. 82

 

Literaturabend Lies mal lieber

Neue Bücher vorgestellt von Kurt Mai

Als Gast stellt Matthias Schippel sein Buch "Der Sprung über den Zaun" vor

 

Eintritt frei

Veranstalter: WKT, Stadtbücherei Lieber Lesen


Schirn_Presse_Miro_Figuren__Voegel_1976.jpg Joan Miró, Figuren, Vögel, 28. März 1976 (Personnages, oiseaux, 28 mars 1976), Öl auf Leinwand, 162 x 316 cm, Sammlung Nahmad, Schweiz © Successió Miró / VG Bild-Kunst, Bonn 2016
Schirn_Presse_Miro_Figuren__Voegel_1976.jpg Joan Miró, Figuren, Vögel, 28. März 1976 (Personnages, oiseaux, 28 mars 1976), Öl auf Leinwand, 162 x 316 cm, Sammlung Nahmad, Schweiz © Successió Miró / VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Samstag, 21. Mai 2016  

8.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr

Marktplatz Waldbröl

 

Museumsfahrt  MIRO „ Wandbilder – Weltenbilder“

Kunsthalle Schirn, Frankfurt

 

Veranstalter: WKT

 

Fahrt u. Kunsthalle für Mitglieder des WKT 30,-€

                                   für Nichtmitglieder        35,-€

Verbindliche Anmeldung ab 19. April bis 13.Mai  2016

im Büro der Wir für Waldbröl GmbH

oder bei Ulrich Becker, Tel. 02291–5346

 

Unter Mithilfe bedeutender Museen und Sammlungen, u. a. Kunsthaus Zürich, National Gallery, USA, S.R, Guggenheim, Reina Sofia, Madrid, Centre Pompidou, Paris wurde diese Ausstellung zusammengetragen. Die großformatigen Bilder erschließen einen völlig neuen Zugang zu Miro und seiner Kunst.

Ausführliche Informationen zur „ MIRO“- Ausstellung, unter www.schirn.de.

Für Kunstbeflissene bietet sich anschließend an „MIRO“ noch die Ausstellung „MANIERA - EIN FLORENZ IM STILE DER MEDICI“ an. Das STÄDEL MUSEUM ist nur knapp 1 km entfernt von der SCHIRN .Der Besuch muss individuell geplant werden, der Eintritt kostet dort 12,00 €, bei mehr als 10 Personen 10,00 €


Dienstag, 17. Mai 2016   20.00 Uhr

Kath. Pfarrheim

 

A.W.v.Zuccalmaglio, mehr als nur "Kein schöner Land"     

 

Eintritt frei, Spende erbeten

Veranstalter: WKT, kath. Kirche

Texte, Bilder und Lieder zu A.W.v. Zuccalmaglio, genannt "Wilhelm von Waldbrühl"

Der 1803 in Waldbröl geborene Anton Wilhelm Florentin von Zuccalmaglio ist uns vor allem als Volksliedsammler und Dichter des Liedes „Kein schöner Land in dieser Zeit“ bekannt.

Aber er war mehr, er war ein Multitalent. Ob Universalgenie oder Universaldilettant – darüber scheiden sich die Meinungen bis heute.

Nach dem Studium der Rechts- und Staatswissenschaften wirkte er als Erzieher und Hauslehrer. Sein eigentliches Interesse aber galt der Archäologie, Musik, Geschichte, Sprache und Literatur. Er dichtete, schrieb, sammelte und veröffentlichte. Vieles ist heute nur noch in Archiven zugänglich. Er korrespondierte mit Schumann, war mit Mendelssohn befreundet und Brahms schätzte ihn.

Erleben Sie einen Abend mit Zuccalmaglio, der sich auch Wilhelm von Waldbrühl nannte.

Musik: Antje Bischof, Simone Nestler, Dr. Dirk van Betteray

Texte: Ulrich Hein, Susanne Schneider-Jakobs, Kurt Mai


Montag, 2. Mai 2016 19.00 Uhr

Rathaus der Stadt Waldbröl

 

Vernissage

Petra Christine Schiefer "Vibrationen"

 

Eintritt frei

Ausstellungsende 26. Juni 2016

Veranstalter: Stadt Waldbröl, WKT

 

 

„Vibrationen“ ….sind hör- oder fühlbare Schwingungen.

Formen können ihre eigenen Schwingungen haben oder auslösen.

Der Betrachter kann sie aufnehmen und mitschwingen und mit dem Gesehenen in Resonanz treten.


Donnerstag, 14. April 2016   19.30 Uhr

Freie evangelische Gemeinde,

Tersteegentr. 16, Waldbröl

 

"Russlandreise"

Musik und Literatur mit dem Kammerorchester des Waldbröler Kulturtreffs

und dem "Buchladen"

 

Eintritt frei

Veranstalter: FeG, WKT, Der Buchladen


Montag, 14. März 2016    19.30 Uhr

Bürgerhauskeller (hinterer Eingang)

Kaiserstr. 82

 

Literaturabend Lies mal lieber

Neue Bücher vorgestellt von Kurt Mai

und als Gast Dr. Hilka Feuerstein

 

Musik:

Christiane Klein und Anna Jungblut                  

 

Veranstalter: WKT,  Stadtbücherei Lieber Lesen

Eintritt frei


Samstag, 12. März 2016   20.00 Uhr

Aula HGW

 

KIRSCHGARTEN - Die Rückkehr                

Schauspiel von John von Düffel

Karten zu 10,- EUR (ermäßigt 8,- EUR) Abendkasse      oder online unter http://karten.wktheater.de.


Freitag, 11. März 2016   20.00 Uhr

Aula HGW

 

KIRSCHGARTEN - Die Rückkehr                  

Schauspiel von John von Düffel

Karten zu 10,- EUR (ermäßigt 8,- EUR) Abendkasse       oder online unter http://karten.wktheater.de.


Mittwoch, 9. März 2016   20.00 Uhr

Aula HGW

 

KIRSCHGARTEN - Die Rückkehr                 

Schauspiel von John von Düffel

Karten zu 10,- EUR (ermäßigt 8,- EUR) Abendkasse       oder online unter http://karten.wktheater.de.


Montag, 7. März 2016 19.00 Uhr

Rathaus der Stadt Waldbröl

 

Vernissage

Ralf Melchert - LICHTbilder - Fotografische Kunst

 

Eintritt frei

Ausstellungsende 22. April 2016

 

"Für mich ist in der Natur so viel Kunst. Man muss Sie nur fotografisch richtig festhalten. Die Motive Im richtigen Moment erwischen und darstellen. Die Ergebnisse sind mehr als erstaunlich."

"Die Fotografie ist schon immer eine Leidenschaft von mir gewesen. Doch lange Zeit hat sich die Fotografie aus Zeitmangel nur auf Urlaube beschränkt. Seitdem mir meine Frau eine kleine Digitalkamera geschenkt hat, ist diese mein ständiger Begleiter. Und mit dieser kleinen Digitalkamera ( Pentax Optio RZ 18 ) entstehen oft spontan Bilder, die durch Ihre Authentizität verblüffen ( wie es Herr Hiller vom Kulturbüro Siegen beschrieben hat ). Nicht die Ausrüstung alleine macht gute Bilder. Der Blick und das Gespür für das Motiv, die nötige Geduld und Ausdauer sind viel mehr Wert als die beste Ausrüstung."


Sonntag, 6. März 2016   20.00 Uhr

Aula HGW

 

KIRSCHGARTEN - Die Rückkehr                  Schauspiel von John von Düffel

Karten zu 10,- EUR (ermäßigt 8,- EUR) Abendkasse              oder online unter http://karten.wktheater.de.


Samstag, 5. März 2016   20.00 Uhr

Aula HGW

 

Premiere  KIRSCHGARTEN - Die Rückkehr          Schauspiel von John von Düffel

Karten zu 10,- EUR (ermäßigt 8,- EUR) Abendkass oder online unter http://karten.wktheater.de.

Zwei Generationen nach Tschechows „Kirschgarten“: die Urenkel treffen im heutigen Russland aufeinander und noch erbitterter als ihre Vorfahren streiten sie um den Kirschgarten, der längst nicht mehr existiert. Die Familie Ranjewskaja ist in den USA zu Reichtum gekommen. Doch Anja, benannt nach ihrer Großmutter, fühlte schon immer die Sehnsucht nach der alten Heimat. Zusammen mit ihrem Bruder Gajew, einem eher unsentimentalen Militär, ist sie zurückgekehrt, um Lopachin den ehemaligen Familiensitz wieder abzukaufen und den Kirschgarten neu aufzuforsten. Denn tatsächlich führt der Nachfahre des Kaufmanns die Geschäfte weiter, allerdings mittlerweile mit besten Kontakten in das Mafiamilieu. Trotz eines modernen Russlands gelten erstaunlich schnell wieder die alten Herrschaftsverhältnisse. Wird der Kirschgarten wieder aufgeforstet oder bleibt er abgeholzt?


Montag, 11.01.2016 - Freitag, 26.02.2016
Rathaus
Kunst im Rathaus
"AnsichtSachen" 
Landschaften und Stilleben von Uta Lösken
Eintritt frei
Veranstalter: WKT, Stadt Waldbröl

Samstag, 9. Januar 2016  20.00 Uhr

Aula des HGW

 

Frau Höpker bittet zum Gesang

 

Eintritt: 15,- € zzgl. Vorverkaufsgebühr

Die Veranstaltung ist ausverkauft!

Veranstalter: WKT


Samstag, 19. Dezember 2015    19:30 Uhr

Ev. Kirche Odenspiel

 

Kammerorchester in Odenspiel

Adventliches Konzert

unter der Leitung von Paul Lindenauer

 

Eintritt frei


Mittwoch, 18.11.2015    20.00 Uhr

Buchladen Waldbröl

 

Zwölf mal Juli

Vorlesestunde von Autorin Astrid Rosenfeld

 

Eintritt: 10€ (ermäßigt 5€)

Mitveranstalter: WKT


ab Montag, 2.11.2015    19.00 Uhr

Rathaus Waldbröl

 

Ausstellungseröffnung

Sandra Beyer - Menschenbilder

Acrylarbeiten und Radierungen

 

Eintritt frei

Veranstalter: WKT


Donnerstag, 22.10.2015     19.00 Uhr

Bürgerhauskeller, Kaiserstr. 82, hinterer Eingang

 

Literaturabend

Waldbröl schreibt

Autoren lesen selbst verfasste Texte

 

Eintritt frei

Veranstalter: WKT, Stadtbücherei, Lieber Lesen


Sonntag, 4.10.2015     19.30 Uhr

Kath. Kirche Waldbröl

 

Kirchenkonzert

Konzert des Vokalensembles VIVAT St. Petersburg

Vorprogramm: MGV Waldbröl

 

Eintritt frei, Spenden erbeten

Veranstalter: WKT, kath. Kirche Waldbröl


Dienstag, 22.9.2015    15.00 Uhr

Aula Hollenberg - Gymnasium

 

Kindertheater

Emil und die Detektive

 

Eintritt: 5€

 

Veranstalter: WKT

gefördert von der KSK Köln


Alle Angaben ohne Gewähr