Statt-Ansichten

 

SAMSTAG, 28.Juli  14.00 Uhr

VERNISSAGE mit Stadtrundgang

Start: Bürgerhauskeller

Kaiserstraße 82, Waldbröl

 

 

„Statt Ansichten“

 

 

ein Kunstprojekt mit Uwe Appold und Oberbergischen Künstlern

in Waldbröl

 

Ein Quadratmeter Leinwand wird am Wochenende 20.-22.07.2018 im Bürgerhaus in Waldbröl, Kaiserstraße, von Oberbergischen Künstlern und Hobbymalern mit Acrylfarbe gestaltet. Die entstehenden Gemälde werden mit Waldbröl zu tun haben und sollen den Leerständen und Orten des Scheiterns positive Akzente und Ausblicke entgegensetzen. In Anlehnung an typische Stadtansichten werden an diesem Wochenende „Statt Ansichten“ entstehen. 20 Künstlerinnen und Künstler lassen sich auf dieses Experiment ein. Die Künstler haben sich bereits im Vorfeld Gedanken zum Thema ihres Bildes gemacht. Manch einer hat sich bei einem Stadtrundgang inspirieren lassen und so wird es ganz spannend werden, was dann im Bürgerhaus, wenn Interessierte den Künstlern während der Schaffensphase über die Schulter schauen dürfen, entstehen wird. Gemalt wird an den 3 Tagen zwischen 10.00-18.00 Uhr. Während dieser Zeit ist das Bürgerhaus geöffnet. Uwe Appold, ein Flensburger Künstler, der der Stadt Waldbröl seit über 2 Jahrzehnten auch durch Ausstellungen verbunden ist, hat das Kunstprojekt initiiert und begleitet es. Waldbröler Geschäftsleute und Eigentümer leerstehender Geschäftslokale konnten für die Idee des Kunstprojektes gewonnen werden und werden die 1 x 1 Meter großen Gemälde in ihren Schaufenstern präsentieren. Auf einem Stadtrundgang der im unteren Bereich der Kaiserstraße beginnt, einen Abstecher in die Nümbrechter Straße macht, wieder weiter durch die Kaiserstraße und dann über die Hochstraße zurück führt, können die Bilder in den Schaufenstern entdeckt werden. Ein zugehöriger Flyer, der dann auch in den teilnehmenden Geschäften ausliegen wird, wird den Rundgang darstellen. An dieser Stelle sei den teilnehmenden Geschäftsleuten und Immobilienbesitzern herzlich gedankt. Auch Bürgermeister Peter Koester und dem Waldbröler Kulturtreff ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung des Kunstprojektes. Nachdem die Farben auf den Leinwänden getrocknet sind wird die Ausstellung am Samstag, 28.07.2018 offiziell eröffnet. Nähere Informationen hierzu und zu weiteren geplanten Aktionen im Zusammenhang mit der Ausstellung „Statt Ansichten“ werden folgen.

 

 

Ein Haydn-Spaß

 

Samstag, 30. Juni  19.30 Uhr

Aula Hollenberg Gymnasium Waldbröl

Sonntag, 1. Juli   18.00 Uhr

Barockkirche Eckenhagen

 

Projektorchester spielt zwei Sinfonie-Konzerte

 

Unter dem Motto „Ein Haydn-Spaß“ spielen das Waldbröler Kammerorchester, das Jugendorchester „Fiddlesticks“ und eine Menge weiterer begeisterter Amateure aus der Region gemeinsam mit ein paar professionellen Gästen zwei sinfonische Konzerte mit großartiger Musik von Joseph Haydn. Zur Aufführung gelangen die Sinfonie Nr. 82 mit dem Beinamen „Der Bär“ und die Sinfonie Nr. 86, die unter Kennern als eine der schönsten und bedeutendsten Sinfonien überhaupt gilt. Für diesen „Haydn-Spaß“ konnten namhafte Solisten gewonnen werden, Markus Müller (Trompete) und Annette Spehr und Peter Westermann (Oboen). Um die professionellen Gäste einmal herauszustellen und auch um den im Orchester zwar bedeutenden aber meist weniger im Vordergrund stehenden Instrumenten einen solistischen Platz einzuräumen, wird außer den beiden Haydn-Sinfonien das Konzert für Trompete, Oboen und Streicher von Georg Ph. Telemann geboten.

Mit professioneller Unterstützung haben sich die ambitionierten Amateurmusiker über 8 Monate unter der Leitung von Paul Lindenauer mit einem „Haydn-Spaß“ auf die Aufführungen vorbereitet. Dabei war ihnen keine Mühe zu groß und kein Weg zu weit, denn einige Musiker kommen aus dem Oberbergischen, einige aus dem Rhein-Sieg-Kreis und andere aus dem Westerwald. Alle eint der „Haydn-Spaß“ an der Musik!

Damit nur „Der (sinfonische) Bär“ brummt, und keine knurrenden Mägen den „Haydn-Spaß“ trüben, wird auch die Möglichkeit geboten, sich mit mit Kleinigkeiten und Getränken zu stärken.

Das 1. Konzert findet am Samstag, den 30. Juni 2018, um 19:30 Uhr in Waldbröl (Aula des Hollenberg-Gymnasiums) statt. Die 2. Aufführung erfolgt am 1. Juli 2018, um 18:00 Uhr in der Barockkirche in Reichshof-Eckenhagen. Karten können an der Abendkasse und bei folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden: Buchhandlung Schlösser (Rathausstr. 86, Rosbach), Wir für Waldbröl GmbH (Hauptstr. 11, Waldbröl), Buchhandlung Haupt (Kaiserstr. 39, Waldbröl) Andis Musikladen (Kaiserstr. 29, Waldbröl), Buchhandlung Windrose (Brückenstraße 23, Eitorf) und Buchhandlung Lesezeichen (Hauptstr. 41, Nümbrecht)

 

Wir hoffen, möglichst viele von Ihnen dazu begrüßen zu können.

Waldbröl schreibt

 

Freitag, 21. September, 19.00 Uhr

Stadtbücherei Waldbröl

 

 

 

 

Waldbröl schreibt

 

 

Autoren lesen aus eigenen Texten.

 

Veranstalter: WKT, Stadtbücherei, Lieber Lesen

Eintritt frei

 

Weitere Informationen Vera Schoefer 02291/ 9099006

Meldungen sind auch am Abend noch spontan möglich!